„Über 4000 Besucher auf meiner Webseite“

Durch meine Tätigkeit als Eventfotograf bin sehr viel unterwegs und gewinne stets tolle Kontakte, zum Beispiel zur Stadthalle. Hier habe ich 2013 drei Abibälle fotografiert. Aber auch in meinem Netzwerk gibt es immer wieder Bekannte und Freunde, die Abiturienten kennen und mich als Fotografen empfehlen.

Zum Aufbau bin ich mindestens zwei Stunden vorher da. Für das mobile Studio suche ich mir den besten Platz aus, an dem alle vorbei müssen, meist im Foyer. Ich verwende Hensel Blitze und einen weißen Vinylhintergrund, der ist deutlich strapazierfähiger als Papier. Damit sich später jeder über den Ablauf informieren kann, verteile ich auf jedem Platz im Saal vorab meine Visitenkarten. Zusätzlich hänge ich an einigen zentralen Stellen 20 bis 30 DIN A4 Poster auf, zum Beispiel bei den WCs. Neben dem Studio steht auch immer ein Aufsteller mit den wichtigsten Informationen und meinem Logo – ein super Werbeeffekt.

Vor dem Einlass fotografiere ich die Abiturienten draußen. Die Gruppenfotos plane ich auch frühzeitig. Während der Veranstaltung bin ich mit einer Kamera unterwegs und mache Fotos von den Gästen, meistens in kleinen Grüppchen. Dabei motiviere ich jeden, ins mobile Studio zu meinem Mitarbeiter zu gehen. Zum Beispiel auch mal in einer anderen Konstellation. Es fällt mir leicht, auf Leute zuzugehen. Ich stelle mich auch auf die Bühne und fotografiere die Zeugnisübergabe. Die Stadthalle bietet eine großartige Kulisse – perfekt für Abibälle!

Das Studio baue ich gegen 24 Uhr ab, wenn ich merke, dass die Abiturienten teilweise alkoholisiert sind. Die Bildauswahl und Bearbeitung mache ich dann direkt am nächsten Tag. Für 1500 Fotos brauche ich nicht mehr als fünf Stunden – dank Lightroom. Wenn ich mich bei der Auswahl der Fotos nicht entscheiden kann, lade ich sie alle hoch. Denn dann kann sich der Kunde auch nicht entscheiden und kauft alle Varianten.

Die Resonanz war genial! Es wurden viele Fotos bestellt. Pro Abiball habe ich mehr als 4000 EUR umgesetzt, trotz moderater Preise. Für einen Abzug 10x15cm habe ich ca. 4 EUR verlangt. Laut Google Analytics hatte ich in einer Woche mehr als 4000 eindeutige Besucher auf meiner Seite. Über die Elternkontakte kamen in den folgenden Wochen weitere Aufträge rein – zum Beispiel für eine Firmenfeier. Manchmal wurde ich auch von den Mädels auf der Straße angesprochen. Die kannten sogar noch meinen Namen.

http://www.malte-reiter.de