„Die Zeiten der vorab produzierten Sets sind vorbei!“

Eine Grundschule hatte mich Ende 2012 kurzfristig beauftragt, Portraits von über 200 Schüler zu erstellen. Da ich zu der Zeit recht beschäftigt war, wollte ich den Auftrag zunächst ablehnen. Sets vorab produzieren wollte ich nicht und ebenso fehlte mir die Zeit mich um die aufwändige Zahlungsabwicklung zu kümmern. In der Vergangenheit war die Kommunikation mit Sekretariat, Lehrern und Eltern sehr zeitintensiv.

Deshalb habe ich nach einer Lösung gesucht, die mich beim Fotoverkauf effizient unterstützt. Ziel war es, keine Sets mehr vorab zu entwickeln und den Abwicklungsaufwand mit der Schule so gering wie möglich zu halten. Mit fotograf.de bin ich fündig geworden!

Dank der intelligenten Technologie „QR-Tagging“ konnte nach dem Upload der Fotos für jeden Schüler ein persönlicher kennwortgeschützter Zugang erstellt werden – ganz ohne Aufwand! Die Schüler haben den Kennwortzettel mit nach Hause genommen und die Eltern konnten die Fotos von Ihren Kindern bestellen. Die Lehrer waren froh, dass Sie kein Geld mehr einsammeln mussten. Ein paar Wochen später habe ich Kontaktabzüge erstellt und klassenweise verteilt – das hat den Verkauf nochmals angekurbelt.

Im meinem Onlineshop habe ich den Eltern zum Teil über 10 unterschiedliche Fotos von Ihren Kindern angeboten. Außerdem konnten Sie zwischen unterschiedlichen Produkten wählen. Das kam bei den Eltern super an und die meisten haben bestellt, manchmal sogar mehr als 70 Euro.

Meine Entscheidung ist getroffen: Die Zeiten der vorab produzierten Sets sind vorbei! Ab sofort werde ich zur Abwicklung der Schulfotografie den Onlineshop von fotograf.de nutzen.

http://foto-eggers.fotograf.de

Facebook Comments